· 

Was haben uns die liberalen Miltenberger 2014 versprochen?

Liberale Miltenberger mit Leidenschaft für Miltenberg

die Überschrift auf einem Werbeflyer. Was wurde uns da nicht alles versprochen:

  • Kulturfestival etablieren - Vor ein paar Tagen wurde "Alles Mozart oder was?" als Festival angekündigt, die erste Aktivität nach fünf Jahren
  • Kulturzentrum alte Volksschule - irgendwie hat sich dort nichts getan
  • Bürgerpark rechtsmainisches Ufer - nach fünf Jahren noch nichts zu sehen
  • günstige Bauplätze für junge Familien - habe ich wohl übersehen
  • eigene Ideen statt Investorenmodelle - Exemplarisch am Gelände alter Bahnhof, wir machen den Bebauungsplan so, wie der Investor es will, eigene Vorstellungen Fehlanzeige!
  • Grünflächen im Altstadtbereich - sind mir noch nicht aufgefallen
  • Grundversorgung in der Stadtmitte - sind das die neuen Geschäfte für Weihnachtsartikel?
  • Ideen entwickeln - ??? wenn ja, dann gibt es keine Informationen dazu, also Fehlanzeige!
  • offen kommunizieren - das könnte man in Richtung Transparenz auslegen, also Fehlanzeige! Die eigene Internetseite wurde nach der Wahl eingefroren, anstatt damit Bürger zu informieren. Nun wird sie neu gestaltet. Ist denn schon wieder Wahl?

Die sehr konkreten Versprechungen haben wohl viele Miltenberger überzeugt, im Nachhinein eher getäuscht. Die liberalen Miltenberger konnten mit vier Stadträten in das Gremium einziehen

 

Faust Cornelius      2.610

Oswald Johannes   2.184

Wolf Klaus               1.161

Kolbe Nicole              582

 

Dazu kam noch Rainer Rybakewicz von den freien Wählern, so dass die liberalen zusammen mit dem Bürgermeister die zweitstärkste Fraktion wurden.

 

Der Soll-Ist Vergleich ist vernichtend. Große, bekannte Namen wurden gewählt, und haben nichts bewegt. Das könnte man unter Erfahrung abhaken. Aber nun will Cornelius Faust nach fünf Jahren ohne erkennbares Profil plötzlich selbst Bürgermeister werden.

 

Da gehen bei mir erst mal alle roten Lampen an. Und bei Ihnen?

 

Die liberalen haben wirklich konkrete Aussagen gemacht, das hebt sich wohltuend von den anderen ab. Mir ist auch völlig klar, dass niemand ein Wahlprogramm komplett umsetzen kann. Aber gar nichs zu liefern, obwohl man den Bürgermeister stellt, ist mehr als schwach.

 

Gesamturteil: Null Prozent geliefert!

 

Hier gehts zu Teil 1 Helmut Demel  -  Teil 2 Freie Wähler  -  Teil 3 Grüne und ÖDP  -   Teil 4 MWG  -  Teil 5 SPD  -  Teil 7 CSU

 

Wir alle sollten das als Warnung begreifen, und bei der anstehenden Wahl genauer hinschauen.

Was versprechen uns Kandidaten und Kanditatinnen für die Zukunft?

Was haben sie in der Vergangenheit sichtbares geleistet?

Welche Aussagen haben Substanz, was sind nur schöne, inhaltsleere Worte?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0