· 

Termine November 2019 in der Kommunalpolitik Miltenberg und neues aus den Parteien

Nach wie vor ist den Parteien und Wählergruppen in Miltenberg der Bürger egal. Es ist noch zu früh, den Wähler an die Hand zu nehmen und ihm zu zeigen, wo er sein Kreuzchen machen soll. Womöglich muss man dies dann im März nochmals erklären. Das wäre doch eine sinnlose Zeitverschwendung.

Termine für mehr Information und Bürgerbeteiligung

  • 04.11.2019 19:00 Uhr - Stadt   Bürgerversammlung im alten Rathaus
  • 06.11.2019 19:00 Uhr - Stadt   Stadtrat Miltenberg, Sitzungssaal im Rathaus
  • 08.11.2019 20:00 Uhr - Partei  Grüner Stammtisch, Restaurant Zorbas, Berliner Platz 8 in Miltenberg
  • 11.11.2019 14:00 Uhr - Kreis   Ausschuss für Bau und Verkehr, großer Sitzungssaal im LA
  • 14.11.2019 19:00 Uhr - 3. Bürgertreff zur Kommunalpolitik in Miltenberg, Hotel Mildenburg, Mainstraße 77 in Miltenberg
  • 25.11.2019 14:00 Uhr - Kreis   Jungendhilfeausschuss, großer Sitzungssaal im LA
  • 27.11.2019 19:00 Uhr - Stadt   Stadtrat Miltenberg, Sitzungssaal im Rathauses

Die Stadt Miltenberg ändert ihre Termine oftmals kurzfristig ohne weitere Information. Deshalb immer wieder mal auf der Internetseite nachsehen. In den Ortsteilen finden eigene Bürgerversammlungen statt, Ort und Termine hier.

 

Die Grünen laden zum traditionellen Stammtisch. Ansonsten wie immer tote Hose bei den Parteien.

 

Die Freien Wähler hatten im Oktober eine Mitgliederversammlung, aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Da können sie sich doch gleich mit der CSU zusammen tun, wo ist da noch ein Unterschied?

 

Am Donnerstag den 14.11. findet bereits der dritte Bürgertreff statt. Auch hier habe ich den Eindruck, ich schließe eine Lücke. Die ersten beiden Treffen waren jedenfalls sehr konstruktiv.

 

Das hat mir den Mut gegeben, die dritte Initiative zu starten. Ich will eine Stadtratsliste auf die Beine stellen und engagierte Bürger in den Stadtrat bringen. Frischer Wind und ein Neuanfang für die Kommunalpolitik in Miltenberg Lassen wir die Perle des Mains in neuem Glanz erstrahlen - mehr dazu hier. Im Moment sieht es sehr gut aus. Lassen Sie sich überraschen.

 

Am Bürgertreff gibt es auf jeden Fall viele neue Informationen dazu. Und im Gegensatz zu den Parteien möchte ich Informationen mit den Bürgern teilen. Geheim tagen, Herrschaftswissen mit geschwellter Brust vor sich hertragen, das werden wir anderen überlassen. Allerdings wird es nicht mehr viel Herrschaftswissen geben, wenn ich in den Stadtrat einziehe. Auch als Stadtrat darf man bloggen und Informieren.

Neues aus den Miltenberger Parteien

Die Grünen machen weiterhin ihren Stammtisch. Mit dem Bürgerbegehren haben sie einen grandiosen Erfolg gelandet, denn ihre Forderung wird umgesetzt. Der Vorgang um die fehlenden sieben Unterschriften hat ihnen bei den Bürgern mehr genutzt als geschadet, denn irgendwann platzt auch dem gutmütigsten Untertan der Kragen. Siehe hier.

 

Es gibt Gerüchte, wir haben eine CSU Ortsgruppe in Miltenberg. Habe das auch gehört, kann aber leider nichts dazu berichten. Das Phantom ist jetzt auch auf Facebook, berichtet dort über Kreisthemen. Dazu braucht man aber keinen Ortsverein, die Kreis CSU ist selbst auf Facebook. Vielleicht sollte die Ortsgruppe Miltenberg, wenn es denn wirklich eine gibt, sich einfach mal um die Kommunalpolitik und die Bürger Miltenbergs kümmern. Siehe auch hier.
 

Die SPD organisiert sich gerade neu, das aber seit Monaten. Wird langsam unglaubwürdig. Aber warum soll man eine Internetseite auf Vordermann bringen, wenn man nicht mal in einer wichtigen Stadtratssitzung den Mund aufbekommt. Siehe hier.

 

Die freien Wähler Miltenberg tagen nicht öffentlich, werben aber auf ihrer Facebookseite um Bürger für ihre Stadtratsliste. Würden Sie dieses Auto kaufen? Wir haben Autos, diese haben Räder und ein Lenkrad, man kann damit von A nach B fahren. Probefahrt nicht möglich. Unterschreiben Sie hier. Dass noch ein paar Leute für die Liste fehlen, hat man wohl auf der geheimen Veranstaltung im Oktober bemerkt. Bei einer öffentlichen Sitzung wären vielleicht auch Bürger vorbeigekommen, um sich zu informieren. Will man das nicht?

 

Liberale Miltenberger - ÖDP - MWG Miltenberger Wahlgemeinschaft Weiterhin unsichtbar. Ist wohl noch zu früh dem Wähler zu sagen, wo er sein Kreuzchen machen soll.

 

Bürgertreff zur Kommunalpolitik. Beim zweiten Treffen wurden zwei Petitionen an den Stadtrat auf den Weg gebracht. Mehr dazu hier. Beim 3. Treffen wird es wieder interessante Informationen geben.

Was tut sich bei den Bürgermeisterkandidaten?

Sabine Balleier Die Internetseite ist inhaltsleer. Sowohl unter aktuelles als auch im Blog gähnende Leere. Dazu gekommen ist das Statement zum alten Bahnhof bei dem ich mich immer mehr Frage, ob die SPD wirklich auch dahinter steht. Auf Facebook viele Kreisthemen, viel eher privates. In Summe nichts was mir bei einer Wahlentscheidung helfen könnte. Sie hängt sich an die Aktionen anderer dran, aber nur verbal. Tritt dann nicht für die eigene Position ein bzw. ist nicht bereit, mit anderen für die Durchsetzung zusammenzuarbeiten, warum auch immer. Außerdem hat sie bisher kein einziges Thema selbst gesetzt. Haben wir keine Dinge in Miltenberg die es anzupacken gilt? Oder fallen ihr bloß keine ein?

 

Cornelius Faust Wurde schon lange nicht mehr gesichtet. War bei zwei wichtigen Ratssitzungen zum alten Bahnhof nicht dabei. Interessante Wahlkampfstrategie. Angesichts einiger früherer Äußerungen, die aus meiner Sicht zumindest unglücklich waren, handelt er vielleicht nach dem Motto: Wer nichts sagt, sagt auch nichts falsches.

 

Sabine Stellrecht-Schmidt Mit den Grünen einen grandiosen Erfolg eingefahren. Die Forderung aus ihrem Bürgerbegehren durchgesetzt. Und das als normale Bürgerin, nicht als Mitglied des Stadtrates. Bravo. Unter den Kandidaten hat sie bisher als Einzige was bewegt. Eine Fehlentwicklung erkennen, Maßnahmen einleiten, diese stoppen.

 

Normales Handeln von Führungskräften, in der Miltenberger Kommunalpolitik ein Novum. Bin gespannt, welche Themen sie im Wahlkampf noch angeht.

Auf Bürgertreff folgt die Aufstellung einer Stadtratsliste

Stadtwatch.de ein voller Erfolg. Bürgertreff erfolgreich gestartet. Nun geht es mit der Aufstellung einer Stadtratsliste weiter.

 

Ich habe mich lange gewehrt, aber es droht die Gefahr, nach der Kommunalwahl geht es weiter wie bisher. Wer jetzt denkt, WIR statt ICH war doch Klasse, kann so weitergehen, braucht nicht weiterzulesen.

 

Aus meiner Sicht darf es eben nicht so weitergehen. Ein weiterer sinnfreier Prunkbau, und die Stadt ist auf Jahrzehnte ein Sanierungsfall. Die Strukturen sind so festgefahren, dass eine neue Kraft wie die Grünen im Stadtrat nicht ausreicht, etwas zu verändern. Daneben habe ich in den letzten Wochen Dinge erfahren und auf den Tisch bekommen, die ich mir in den kühnsten Träumen nicht vorstellen konnte.

 

Mit einem Wort, es muss sich was ändern, und ich bin bereit dabei mit zu arbeiten. Deshalb soll eine neue Stadtratsliste an den Start gehen, wo engagierte  Bürger parteiunabhängig an der Zukunft der Stadt mitarbeiten können. Was erreicht werden soll können Sie hier nachlesen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0