· 

Will die CSU Miltenberg sich gesund schrumpfen?

CSU Miltenberg - Die Zeit läuft ab?
CSU Miltenberg - Die Zeit läuft ab?

Man kennt das ja aus der Wirtschaft. Wenn es nicht mehr läuft, braucht man weniger Leute.

 

Auf der Seite des CSU Ortsverbandes Miltenberg

  • 22.05.2018 besteht zur Zeit aus ca. 90 Bürgern
  • 14.10.2019 besteht zur Zeit aus ca. 80 Bürgern

Da sind doch irgendwie 10 Mitglieder = 11% abhanden gekommen. Dass keine neuen dazukommen, verstehe ich. Wie auch, die Partei existiert ja in der Öffentlichkeit nicht.

 

Dass aber viele der Partei den Rücken kehren, erstaunt dann doch etwas. Leider ist es auch hier wie in der freien Wirtschaft.

 

Weniger Indianer, die Häuptlinge bleiben. Die Führung übersteht die "Sanierung" offensichtlich unbeschadet.

 

Wahrscheinlich gibt es eine Gehaltserhöhung und einen Bonus, wenn der "Personalabbau" erfolgreich abgeschlossen ist. Manchmal frage ich mich, wie das Mutterunternehmen, sprich der CSU Kreisverband, zu diesem Kurs steht. Oder kommt die Anweisung zur Schrumpfung direkt aus der Konzernzentrale in München? Dann kann man sich natürlich nicht dagegen wehren.

 

Übrigens schreibt die Miltenberer CSU auf ihrer Homepage "Wir sind die große Volkspartei in Bayern, die in fast 3.000 Städten und Gemeinden im Freistaat fest verwurzelt ist." Seltsam, wo das  Landesamt für Statistik bisher nur 2.056 Städten und Gemeinden in Bayern findet. Vielleicht hat sich aber das Amt auch verzählt.

 

Eigenlob ist ja nichts schlechtes, aber die Fakten sollten wenigstens einigermaßen stimmen.

 

Übrigens, in der Wirtschaft scheitern Sanierungen regelmäßig, die nur auf die Kosten (Schrumpfung) ausgerichtet sind. Erfolgreiche Sanierer kümmern sich in gleichem Maße um die Produkte ihrer Firma und vor allem Wachstum.

 

Ich hoffe, die CSU Miltenberg kann ihre "Sanierungsarbeiten" rechtzeitig vor der Kommunalwahl abschließen, denn in diesem Zustand vor den Wähler zu treten erfordert doch sehr viel Mut.

 

Allerdings hat sich in den letzten Wochen was getan. Auf der Internetseite wird nun über die Ortsversammlung vom März 2019 berichtet, und es gibt einen Auftritt auf Facebook. Allerdings ist der Terminplan bis Januar 2020 leer. Entweder will man nicht mehr für den Stadtrat antreten, oder es gibt noch keinen Termin für die notwendige Aufstellungsversammlung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0