· 

Transparente Haushalte von Kommunen - www.offenerhaushalt.de

Das Portal offenerhaushalt.de sammelt bundesweit Daten öffentlicher Haushalte und macht diese vergleichbar. Siehe Es geht auch anders.

 

Seit Start Ende 2017 füllt sich das Portal langsam mit Daten. Der Bundeshaushalt und die Länderhaushalte sind schon aufbereitet. Schauen Sie mal rein. Interessante Zahlen, wo unsere Steuergelder hingehen.

 

Interessant wird es, wenn viele Kommunen erfasst sind, dann kann jeder Bürger Vergleiche über die Effizienz seiner Verwaltung anstellen.

 

Was kostet zum Beispiel die Hauptverwaltung in Miltenberg im Vergleich zu Obernburg oder Kleinheubach? Was kostet die Finanzverwaltung im Vergleich? Alles Funktionen, bei denen keine Besonderheiten Unterschiede rechtfertigen können. Das Thema wird spannend, wenn die Daten vorliegen.

 

Per 13.03.2018 ein kleiner Vergleich

Bayern                                 2  von  2.031 Kommunen haben geliefert

Baden-Württemberg      4  von  1.100 Kommunen haben geliefert

Nordrhein-Westfalen   10  von     396 Kommunen haben geliefert

 

Grob kann man sagen, wo die Informationsfreiheit am weitesten ist, kommen die Daten schneller. Bayern auch hier wieder mal Schlusslicht. Die Kommunen können (noch) mauern, und tun dies auch.

 

Ein Informationsfreiheitsgesetz für Bayern würde dies ändern. Jetzt haben Bürger in Bayern bei Kommunen die Daten angefordert und sich dabei auf das BayUIG (Umweltrecht) berufen. Die Idee finde ich klasse. Allerdings ist es ein Armutszeugnis für unsere Politiker in Bayern, dass so ein Umweg notwendig ist.

 

Ich bin gespannt, wie diese Anfragen von den Kommunen behandelt werden. Wenn erste Ergebnisse vorliegen, werde ich dies für Miltenberg und die umliegenden Gemeinden ebenfalls angehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0