· 

Bürgerstimme Stegaurach kämpft erfolgreich für mehr Bürgernähe und Transparenz

Ich werde künftig immer mal wieder Bürgervereine vorstellen, die in bayerischen Kommunen für mehr Bürgernähe und Transparenz arbeiten.

 

Die Aktive Bürgerstimme Stegaurach ist ein sehr gutes Beispiel. Liest man dort, was unter

Bürgernähe und Transparenz

steht, könnte man das mit geringem Aufwand auf Miltenberg umschreiben.

 

Zur Geheimniskrämerei in Miltenberg passt beispielsweise folgende Passage:

 

"Fast in jeder Sitzung stehen für uns unberechtigt Tagesordnungspunkte im nicht-öffentlichen Teil. Häufig stellen wir erfolgreich den Antrag, dass diese Punkte im öffentlichen Teil behandelt werden."

 

Sie erinnern sich bestimmt an meine Beschwerde, weil in Miltenberg zu über 70% nicht öffentlich beraten wird. Mehr dazu unter Stirbt die Demokratie in Miltenberg?

 

Hier wird deutlich

  • jeder einzelne Stadtrat kann daran etwas ändern!
  • Die Einstufung von Bürgermeister und Verwaltung ist oft subjektiv und nicht durch das Gesetz gedeckt.

Hier sehe ich nach wie vor Handlungsbedarf in Miltenberg. Die Bürgerstimme Stegaurach und viele andere Veröffentlichungen zeigen, es ist Veränderung möglich. Leider können aber nur Stadträte handeln. Wir Bürger sind machtlos, außer wir erhalten Kenntnis von einem Tagesordnungspunkt, der eindeutig rechtswidrig nicht öffentlich behandelt wurde.

 

Hier finden Sie die Startseite der Aktiven Bürgerstimme Stegaurach. Lesen, staunen und von der Zukunft in Miltenberg träumen - passend zu Weihnachten.

 

Mehr Bürgervereine finden Sie im Bereich Links, die Liste wird laufend ergänzt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0