· 

Klotzen, nicht kleckern - Helmut Demel zu unserem 10 Mio Prachtbau bzw. Luxuslager

Das Luxuslager bekommt eine Sandsteinverkleidung
Das Luxuslager bekommt eine Sandsteinverkleidung

Markige Sprüche von Helmut Demel im Herbst 2016 auf einer Bürgerversammlung in Miltenberg:

 

"Wir sind Kreisstadt, nicht Obernburg!" und zum Museumsdepot

 

"Wir sind stolze Miltenberger. Wir wollen klotzen, nicht kleckern."

 

Nachzulesen im Bote vom Untermain vom 09.11.2016. Danke an den aufmerksamen Leser meines Blogs.

 

Damit ist alles klar. Bei unserem Luxuslager geht es weder um Kosten/Nutzen, noch um Sinn oder Unsinn. Geld spielt keine Rolle, den Obernburgern zeigen wir mal, was Kreisstadt bedeutet.

 

Wir wollen einfach klotzen. Was kostet die Welt, wenn der Steuerzahler löhnt.

 

Angesichts dieser Ehrlichkeit verbietet sich jede weitere Kritik. Denn geklotzt wird wirklich.

 

10 Mio für Lagerflächen, auf die Idee muss auch ein Politiker erst mal kommen. Man hätte auch einfach eine schöne Fassade hinstellen können, das wäre dann doch deutlich billiger gekommen.

 

War aber wohl nicht möglich. Offiziell Geld ausgeben um zu klotzen, könnte auch unser Stadtrat beim besten Willen nicht abnicken. Das Ergebnis, ein Lager das Depot heißt.

 

Mehr Informationen unter

Miltenberger Luxus - So verbaut man 10 Mio Steuergelder

Stadt Miltenberg gibt 9,5 Mio für Lagerflächen aus

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0