· 

Bringt eine moderne Verwaltung Kostenvorteile für Bürger?

200 EUR weniger in Wertheim?
200 EUR weniger in Wertheim?

Ein kleiner Vergleich macht nachdenklich.

 

Die Kostenordnung der Stadt Miltenberg müssen Sie mühsam auf dem Rathaus einsehen, oder anfordern. Wenn 10 Bürger dies tun, haben unsere Beamten 10 mal was zu tun. Das nennt man wohl Beschäftigungstherapie.

 

Anders in modernen Verwaltungen. In Wertheim gehen Sie einfach ins Netz, und rufen die Kostenordnung auf, rund um die Uhr, 24 Stunden, ohne einen Beamten zu belästigen.

 

Vergleicht man dann die Gebühren, findet man erstaunliche Unterschiede. Zahlt sich Effizienz für den Bürger aus?

 

Was mich beschäftigt, und jeden aktiven Bürger treffen kann, Kosten für Auskünfte. Mehr dazu unter Bürgerrechte mit der Kostenkeule ausbremsen.

 

Miltenberg          Kostenrahmen  5 bis 250 EUR

- Auskünfte einfacher Art, soweit nicht aus Registern und Dateien gebührenfrei

- Auskünfte einfacher Art aus Registern und Dateien 5 bis 250 EUR

- Andere Auskünfte (z.B. Auskünfte aus Archiven, Bauakten) 10 bis 250 EUR

Wertheim            Kostenrahmen  5 bis    50 EUR

- Auskünfte aus Akten und Büchern oder Einsichtnahme in solche 5 bis 50 EUR

- Mündliche Auskünfte sind gebührenfrei

 

Erst dachte ich, in Wertheim fehlt eine Null, die 50 EUR sind aber Realität. Miltenberg verlangt also im Zweifel für die gleiche Leistung das fünffache im Vergleich zu Wertheim bzw. Wertheim ist 80% günstiger.

 

Ist die Verwaltung in Wertheim um 80% effizienter?

Oder ist das einfach nur bürgerfreunlich?

Man könnte auch sagen, einfach guter Service?

 

Ein Vorgang wie in Miltenberg, siehe So läufts in Miltenberg - Bürger mit der Kostenkeule abschrecken, ist mit der Gebührensatzung in Wertheim auf jeden Fall mal ausgeschlossen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0