· 

Warum vernichtet die Stadt Miltenberg wertvollen Wald?

Hab mich bei einem Spaziergang gewundert, wer hier so haust. Inzwischen habe ich erfahren, hier holzt die Stadt Miltenberg Wald ab, der seit 30-40 Jahren gehegt und gepflegt wurde. In nur 10-20 Jahren wären die Bäume richtig wertvoll gewesen. Warum konnte man nicht abwarten?

Hätte nicht Jeder normale wirtschaftlich denkende Eigentümer abgewartet, um den maximalen Nutzen aus seinem Wald zu erzielen? Die Stadt Miltenberg erzielt jetzt wahrscheinlich nur einen geringen Erlös im Vergleich zum Wert in einigen Jahren. Hier wird aus meiner Sicht zuküftiges Vermögen vorzeitig verfrühstückt und vernichtet.

Erstaunlich, was man dann erfahren kann. Angeblich handelt es sich um 4 Hektar Wald. Werden als Ausgleichsflächen für Baugebiete abgeholzt.

 

Das mag ökologisch einen Sinn haben, wirtschaftlich erscheint mir das mehr als fragwürdig.

 

Wie immer, wo ist die Transparenz? Wer hat davon gewußt? Für welches Baugebiet musste dieser Wald weichen? Gab es keine besseren Alternativen?

 

Warum gibt es über so etwas im Vorfeld keine öffentliche Diskussion in Miltenberg?

 

Fragen über Fragen. Mal sehen, was das Auskunftsrecht nach dem Bayerischen Umweltinformationsgesetz hier hergibt. Denn dass diese Maßnahme die Umwelt betrifft, kann wohl niemand bestreiten.

 

Für mich ein extremes Beispiel dafür, wie wichtig in Miltenberg mehr Information und mehr Transparenz sind. Immer wieder staunend vor vollendeten Tatsachen zu stehen, kann es auf Dauer nicht sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0