· 

Wie schafft das eine 1.800 Einwohner Gemeinde?

Ich muss dringend den Servicevergleich unserer regionalen Verwaltungen aktualisieren. Siehe auch mehr Personal statt mehr Online.

 

Gestern habe ich festgestellt, dass die kleine Gemeinde Dorfprozelten das BayernPortal maximal nutzt bzw. ihren Bürgern zur Verfügung stellt. Direkt von der Startseite werden Sie dorthin geführt. Erstaunlich.

 

Darauf gestoßen bin ich über das Personalausweisportal des Bundes. Dort kann man nachsehen, welche Onlinedienste Länder, Kreise und Kommunen anbieten.

 

Miltenberg ist dort gar nicht aufgeführt. Unfassbar, wo man hier doch Briefwahlunterlagen online anfordern kann.

 

Die Dokumentation des Ist-Zustandes ist eine Sache, viel mehr beschäftigt mich aber die Frage, wer behindert hier den Fortschritt in Miltenberg, oder anders ausgedrückt, wer trägt die Verantwortung?

 

Der Stadtrat?   Der Bürgermeister?   Die Verwaltung?

 

Welche Effizienzgewinne erzielen Verwaltungen durch Onlineservice? Dadurch kommen ja weniger Bürger in die Verwaltung und beschäftigen die Mitarbeiter. Besserer Bürgerservice mit weniger Arbeit und Kosten?

 

Über Facebook kann man glaube ich Umfragen starten. Wäre interessant, hierzu mal ein Meinungsbild zu bekommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0