· 

Aber Hallo - Miltenberg hat den Porsche

für Bürgerinformationen gekauft, er fährt nur nicht. Die Stadt betreibt ein Portal für Bürgerinformationen. Soweit ich das sehen kann, ist es die gleiche Software, mit der ander Städte ihren Bürgern vorbildlich Informationen bereitstellen. Suchergebnis bei Google:

 

buergerinfo.stadt-miltenberg.de

Diese Seite zeigt Details zu einem Gremium an. Neben allgemeinen Informationen sehen Sie, welche Mitglieder dem Gremium zugeordnet sind. Sie erhalten u.a. die Möglichkeit, die Sitzungen und Beschlüsse des Gremiums abzurufen.

 

Es ist nur nichts drin. Beschlussvorlagen, Beschlüsse oder gar Dokumente - Fehlanzeige. In der Recherchefunktion kann man nach aktuellen Dokumenten suchen. Ergebnis für die letzten 120 Tage 0 Dokumente, nochmals in Worten: NULL.

 

In den letzten vier Monaten gab es also kein einziges Dokument, das aus Sicht der Stadtverwaltung uns Bürgern öffentlich zur Verfügung gestellt werden darf/soll.

 

Wofür bezahlen wir Bürger dann diesen Porsche? Ich stelle den Antrag, zumindest den Titel zu ändern. Bürgerinfo ist, vorsichtig ausgedrückt, nicht ganz zutreffend. Haben Sie eine Idee dazu?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0