· 

Meine erste Stadtratssitzung in Miltenberg - ein furchtbares Erlebnis

Ich habe nicht mal eine Stunde ausgehalten, und eine Stunde Erholung gebraucht, um mich für diese Zeilen an den PC zu schleppen.

 

Ich kann noch nicht sagen, wann ich psychisch wieder so weit hergestellt bin, um über das zu schreiben, was ich erlebt habe. Aber egal wie, ich werde es schaffen, mich wieder aufzurichten und Ihnen über die Sitzung berichten.

 

Allerdings nur über den Teil, den ich durchgestanden habe. Wenn das normale Kommunalpolitik ist, bin ich dafür gänzlich ungeeignet.

 

Ich habe bei Punkt 5 das Handtuch geworfen.  Meine Hochachtung für die vielen Teilnehmer aus Mainbullau. Diese mussten alles ertragen, weil die Information zum Fluglärm und zur Verkehrsbelastung in Mainbullau erst Punkt 13 der Tagesordnung war.

 

Vielleicht hatte die Verwaltung aber auch die Hoffnung, dass die Leidensfähigkeit der Mainbullauer nicht groß genug ist, um bis zum Punkt 13 durchzuhalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0