· 

Miltenberg - Stadtrat entscheidet aus dem Bauch heraus?

Zum Thema 30er Zone in der Eichenbühler Str. noch eine wichtige Erkenntnis:

 

Der Beschluss zur Einführung der 30er Zone wurde ohne irgendwelche Zahlen gefällt. Kosten spielen offensichtlich keine Rolle. Nicht mal im Ansatz gab es eine Frage zu Kosten.

 

Bei der Rolle Rückwärts war es genau so. Es gab zwar eine Liste von notwendigen Maßnahmen, aus meiner Sicht eine Maximalanforderung nach dem Motto Wünsch Dir was.

 

Aber, zu keiner Position auf dieser Liste gab es eine Zahl. Eine Kostenschätzung lag nicht vor. Insoweit wurde in der Sitzung über Kosten geredet, ohne dass eine belastbare Zahl vorlag.

 

Die Entscheidung wurde dann anscheinend ohne Grundlage gefällt. Offensichtlich juckt es unseren Stadtrat bei Entscheidungen nicht, was etwas kostet oder kosten würde. Die Zuarbeit der Verwaltung ist in diesem Fall aus meiner Sicht vollkommen unzureichend.

 

Erschreckend ist aber, dass unser Stadtrat oder der Bauausschuss das akzeptiert. Wie kann ich über ein Vorhaben auf Grund einer Maßnahmeliste entscheiden, ohne die Kosten zu kennen oder abzuwägen?

 

Wenn das in Miltenberg normal ist, muss einem Angst und Bange werden, was die Finanzen der Stadt angeht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0