· 

Landratsamt Miltenberg als Vorbild

für die nächste Justizreform? Stellen Sie sich vor, Sie reichen eine Klage ein. Der Richter bittet den Beklagten um eine Stellungnahme. Anschließend schreibt er die Stellungnahme des Beklagten ab und teilt Ihnen mit, es ist alles in Ordnung, Vorgang abgeschlossen.

 

So geschehen im Bereich Kommunalaufsicht des Landratsamts Miltenberg.

 

Weitergedacht ergeben sich erstaunliche, positive Auswirkungen. Wir brauchen keine Juristen mehr, teure Richter mit Pensionsberechtigung können eingespart werden. Diesen Vorgang kann so jeder ohne Ausbildung bearbeiten. Am besten gleich über Whatsapp, dann sparen wir uns auch noch Computer, Schreibprogramme und Porto.

 

Weitergedacht: Würden Gerichte so arbeiten, wären sie in kurzer Zeit überflüssig, wer würde dann noch klagen?

 

Justitz wird also nicht einfach nur billiger, sondern die Kosten entfallen über kurz oder lang komplett!

 

Genug geträumt, hoffentlich wird dieser Traum nicht Wirklichkeit.

Hier können Sie die Dokumente dazu einsehen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0